Thomas Gebhart, stellvertretender Vorsitzender des CDU Bezirksverbands Rheinhessen-Pfalz, fordert von der Landesregierung ein klares Bekenntnis zur Schnakenbekämpfung im Rheingraben. Gebhart, der auch Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Umweltausschusses ist: „Es ist ein Muss, dass auch künftig die Schnaken mit der gleichen Effektivität wie bisher bekämpft werden. Es geht um die Lebensqualität zigtausender Menschen, die in der Rheinniederung leben. Die kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage leistet eine wertvolle Arbeit. Selbstverständlich muss dies immer unter Schonung der Umwelt geschehen“, so Gebhart. 

Hintergrund sind die jüngsten Aussagen des BUND Rheinland-Pfalz sowie der Grünen-Landesvorsitzenden Jutta Paulus. Der BUND hat das Ausmaß der Schnakenbekämpfung in Frage gestellt. Die Grünen-Vorsitzende Paulus hat die Schnakenbekämpfung ebenfalls zum Thema gemacht.